Warum hat er sich zum Personalkaufmann weitergebildet?

Cola mit Simon

Bergsteigen ist eines der Hobbys von Simon Kollmann. Und offensichtlich will er nicht nur in der Freizeit hoch hinaus, sondern auch beruflich. Daher hat er sich vom Industriekaufmann zum geprüften Personalkaufmann weitergebildet. Was ihn dazu bewegt hat? Darüber hat er mit unserer Botschafterin Marie geplaudert …

ihkk-auf-einen-mit-simon-kollmann

Simon Kollmann

Ausbildung: Industriekaufmann
Weiterbildung: Personalfachkaufmann (DQR 6 Bachelorniveau)
Arbeitgeber: Quint GmbH & Co. KG

Weiterbildung ist das Eine. Aber du bist jetzt sogar Prüfer und Dozent. Bist du so vom Thema begeistert?

Das kann man schon so sagen. Ich meine, das ist ja ehrenamtlich, dass ich als Prüfer und Dozent arbeite. Aber ich möchte da gerne etwas zurückgeben. Denn auch ich habe bei meiner Weiterbildung viel gelernt. Obwohl sie „nur“ 17 Monate gedauert hat. Also kürzer als andere Weiterbildungen. Trotzdem konnte ich mein persönliches Qualifikationsprofil verbessern und meine beruflichen Perspektiven erweitern.

Also war und ist deine Weiterbildung eine Erfolgsgeschichte?

Ich durfte nach dem erfolgreichen Abschluss in meiner Position mehr Verantwortung übernehmen und meinen Gestaltungsspielraum erweitern. Heute bin ich bei uns im Betrieb in der Personalleitung tätig. Um deine Frage zu beantworten: ja, meine Fortbildung ist eine Erfolgsgeschichte. Aber ich denke, dass es nicht nur um Erfolg geht, sondern auch darum, dass man persönlich wächst. Man bekommt größeres Selbstvertrauen, sieht, was man alles schaffen kann und mehr.

Simon Kollmann Content

Du hast also nicht nur deine Hard Skills, sondern auch deine Soft Skills entwickelt?

Das gehört ja beides zum Aufgabengebiet eines Personalkaufmannes oder einer Personalkauffrau dazu. Denn da geht es um operative Dinge wie die direkte Personalarbeit oder die Personalplanung. Dafür braucht man Hard Skills, also faktisches Wissen. Man braucht aber auch das gewisse Gespür für die Menschen. Man muss ja ihre Potenziale erkennen und sie fördern. Das sind vielleicht die Soft Skills, die du meinst.

Wie bist du auf diese Weiterbildung gekommen? Ich kannte sie bisher nicht.

Ich interessiere mich immer schon für das Thema und weil das so ist, habe ich einfach gegoogelt. Das machen, denke ich, viele so. Zum Glück bin ich dann bei der IHK Trier auch fündig geworden. Die Weiterbildung zum Personalfachkaufmann / zur Personalfachkauffrau hat dann perfekt zu dem gepasst, was ich gesucht habe. Und dann bin ich die ganze Sache angegangen. Auch, weil die IHK bei mir ums Eck ist. Das war schon auch wichtig für mich.

Wie lief die Prüfungsvorbereitung ab und hast du den Abschluss gefeiert?

In erster Linie habe ich mich mit dem Kurs der IHK Trier fit für die Prüfung gemacht. Außerdem haben wir Teilnehmer*innen untereinander Inhalte ausgetauscht oder „Lerngruppen“ gebildet. Dann kam das eigne Lernen, wobei jederzeit die Dozenten für Fragen zur Verfügung standen.  

Gefeiert haben wir dann gemeinsam. Und wir sind immer noch in Kontakt. Ich habe aber natürlich auch mit dem Unternehmen, das mir die Möglichkeit der Weiterbildung gegeben hat und mit Freunden und Familie darauf angestoßen.

Jetzt Durchstarten!

Und jetzt du! Finde die perfekte Weiterbildung für dich!

Weiterbildungen Anzeigen
Interviews

Auf einen ...

Entdecke weitere spannende Eindrücke unserer Botschafter.