Warum ist sie Fachwirtin für Marketing?

Lillet Wild Berry mit Ann-Kathrin

Ann-Kathrin, mit vollem Namen Ann-Kathrin Rössler, ist ausgebildete Kauffrau für Marketingkommunikation und sie hat sich zwei Jahre lang zur Fachwirtin für Marketing weitergebildet – bei der IHK. Dort arbeitet sie heute auch. Ihre Hobbies: Reisen, Wandern, Fitness und Kochen. Was sie an einer Weiterbildung gut findet, hat sie Philip verraten …

Ann-Kathrin Profil

Ann-Kathrin Rössler

Ausbildung: Kauffrau für Marketingkommunikation
Weiterbildung: Fachwirtin für Marketing (DQR6 Bachelorniveau)
Arbeitgeber: IHK Koblenz

Warum hast du dich nach der Ausbildung für eine Weiterbildung entschieden?

Marketing und Kommunikation sind mein Ding. Das habe ich bereits sehr früh, nämlich in der Phase der Berufsorientierung während meiner Schulzeit, erkannt. Meine Fachhochschulreife habe ich auf der Dr. Zimmermannschen Wirtschaftsschule erworben. Neben den Standardfächern wie Deutsch, Mathe oder Physik hatten wir auch Fächer wie BWL, VWL, Rechnungswesen und Marketing. Somit habe ich diesen sehr spannenden und abwechslungsreichen Bereich recht früh kennengelernt und war direkt begeistert. Daher war mir sofort klar: Ich will was mit Marketing machen.
Lange überlegte ich nur, ob ich nach der Schule in eine Ausbildung oder ins Studium gehen soll. Ich wollte unbedingt mein eigenes Geld verdienen und das zeitnah nach der Schule. Also habe ich mich gegen ein Studium und für eine Ausbildung entschieden. 


Mir ist meine persönliche und fachliche Weiterentwicklung sehr wichtig, denn Stillstand bedeutet Rückgang und ich will nach vorne. Mit dem Abschluss der Fachwirtin für Marketing bin ich nun auf DQR/EQR-Niveau 6, also Bachelor Professional of Marketing. Und ich bin sehr froh darüber, dass mein Arbeitgeber mein Potential erkannt und mir diese Möglichkeit im Hinblick auf meine Mitarbeiterentwicklung angeboten hat. Mein Expertenwissen konnte ich somit vertiefen und ausbauen. Das kann ich nun sehr gut in meinem Job nutzen, gerade in der strategischen Neu- oder Weiterentwicklung hat mir der Fachwirt was gebracht.

Content Ann-Kathrin

Welche Vorteile siehst du in einer Weiterbildung?

Definitiv das praktische Arbeiten vor und während einer Weiterbildung. Die Theorie aus dem Unterricht konnte ich viel besser lernen/einordnen, weil ich sehr viele Themen davon direkt in der Praxis angewendet habe. Dazu ist es ein viel intensiveres und teilweise auch individuelles Lernen, da die Gruppen viel kleiner sind als beispielsweise in einem großen Hörsaal an der Uni. Außerdem integrieren die Dozenten*innen die Absolventen*innen viel stärker in den Unterricht und halten nicht nur Frontalvorträge. So war es auf jeden Fall bei mir im Kurs. Die Karrierechancen steigen nach dem Abschluss, man fordert sich selbst heraus und wächst über sich hinaus. Das gibt einem so ein gutes Gefühl. Disziplin und Motivation sind hier natürlich sehr wichtig. 

Was war dein persönliches Highlight in deiner Weiterbildungszeit?

Mein persönliches Highlight war, als ich vom Land Rheinland-Pfalz ein Schreiben erhalten habe, dass ich nicht nur als Jahrgangsbeste in Koblenz, sondern in ganz Rheinland-Pfalz abgeschlossen habe. Das hat mich total überwältigt! Damit habe ich einfach nicht gerechnet, da das Niveau der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung sehr anspruchsvoll war. Aber das war für mich eine absolute Bestätigung dafür, dass ich neben dem Vollzeitjob zwei Jahre lang so viel Energie und Herzblut in die Weiterbildung gesteckt habe. Gerade auch, weil ich während meiner Weiterbildungszeit einen Schicksalsschlag, nämlich den Verlust eines engen Familienmitgliedes, erleben musste. Ich wollte nicht nur mich stolz machen, sondern meine ganze Familie, die hier bei mir ist und die über mich wacht. Das war mein Ansporn.

Jetzt Durchstarten!

Und jetzt du! Finde die perfekte Weiterbildung für dich!

Weiterbildungen Anzeigen
Interviews

Auf einen ...

Entdecke weitere spannende Eindrücke unserer Botschafter.