Warum ist er Wirtschaftsfachwirt geworden?

Stubbi mit Tobias

Tobias arbeitet bei der Bitburger Braugruppe – die man in ganz Deutschland und sogar weit darüber hinaus kennt. Für den Aufsteiger Blog hat er sich mit unserer Botschafterin Marie getroffen. Ihr hat er erzählt, was ihn zu seiner Weiterbildung bewogen hat und ob sie ihm auch das gebracht hat, was sich Tobias am Beginn versprochen hat.

IHK Tobias Maier junger Mann als Portrait

Tobias Maier

Arbeitgeber: Bitburger Braugruppe
Ausbildung: Industriekaufmann

Weiterbildung: Wirtschaftsfachwirt DQR 6 (Bachelor-Niveau)

Was waren bei dir die Gründe, dich für eine Weiterbildung zu entscheiden?

Wie du ja vielleicht weißt, bin ich ausgebildeter Industriekaufmann. Und nach meiner Ausbildung habe ich gedacht, dass ich die wirtschaftlichen Zusammenhänge einfach noch besser verstehen möchte. Da kann man natürlich Bücher lesen, aber für mich war dann doch schnell klar, dass ich eine Weiterbildung bei der IHK absolvieren wollte. Denn Bücher vermitteln zwar Wissen – aber mit meiner Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt stoße ich auch neue Karrieretüren auf. Und das ist ja auch nicht schlecht.

Und was hat dir die Weiterbildung dann wirklich gebracht?

Natürlich viel bessere Chancen, höhere Positionen zu erreichen. Ich fand es aber auch wirklich toll, mich mit den anderen und ebenso motivierten Nachwuchskräften in meinem Kurs auszutauschen. Bestimmt interessiert dich aber auch, wie ich beruflich dadurch weitergekommen bin. 2019, als ich angefangen hab, war ich Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst. Heute bin ich Teamleiter Absatzdatenmanagement. Das hat bestimmt nicht nur mit meiner Weiterbildung zu tun, aber schon auch mit ihr. Denn wie gesagt: Sie bereitet einen auf verantwortungsvollere Aufgaben vor, in die ich aber zum Teil schon während meiner Weiterbildung hineinwachsen konnte.

IHK Tobias Maier mit Bild vor einem See und Zitat

Gab es sowas wie ein Highlight für dich?

Ganz sicher sogar. Oder besser gesagt waren das zwei. Denn erstens war meine Auszeichnung als einer der landesbesten Wirtschaftsfachwirte meines Jahrgangs in Rheinland-Pfalz schon ein echtes Highlight. Zweitens bin ich aber auch stolz darauf, dass ich nach Abschluss des Fachwirts mein erstes eigenes Projekt umsetzen konnte. Dabei ging es um die Integration einer neuen Marke in unsere Systeme im Vertrieb des Außer-Haus-Marktes. Das war schon sehr spannend und ein Beweis, dass es Weiterbildung bringt.

Also würdest du es wieder tun? Auch wieder bei der IHK?

In jedem Fall! Ich habe ja persönlich und auch beruflich sehr profitiert. Und dass die Weiterbildung bei der IHK in Trier stattgefunden hat, kam mir auch sehr entgegen. Von Bitburg aus, wo ich ja arbeite, ist das absolut erreichbar. Das ist schon entscheidend. Ich denke, vor allem für Menschen, die ihre Weiterbildung berufsbegleitend absolvieren …

Jetzt Durchstarten!

Und jetzt du! Finde die perfekte Weiterbildung für dich!

Weiterbildungen Anzeigen
Interviews

Auf einen ...

Entdecke weitere spannende Eindrücke unserer Botschafter.